Wir über Uns


Die GDT-Regionalgruppe Baden

 
In der Regionalgruppe Baden treffen sich Naturfotografen und naturfotografisch Interessierte aus Südwestdeutschland und den angrenzenden Gebieten. Besonders freuen wir uns auch immer über die Beteiligung von Kollegen aus den Nachbarländern Frankreich und der Schweiz. Gäste, auch ausserhalb Südwestdeutschlands, sind auf unseren öffentlichen Veranstaltungen immer gern gesehen und willkommen.
 

Foto: Reinhard Huber



Was sind unsere Ziele?

Wir beschäftigen uns mit Tier- und Naturfotografie in all ihren Aspekten. Die Spanne geht von der rein künstlerisch, ästhetisch orientierten Fotografie bis hin zur dokumentarischen Darstellung der Natur. Wir möchten mit unseren Fotos für die Natur werben und damit versuchen, sie zu bewahren. Die Zusammenarbeit mit Naturschutzorganisationen und Wissenschaftlern ist uns ein wichtiges Anliegen.
 



Foto: Heike Odermatt (größer)

 

Unsere Bilder entstehen überwiegend in freier Natur. Gehege- und Studioaufnahmen gehören jedoch auch zu unserer Arbeit. Dies ist erforderlich, da von einigen Tierarten, wie z. B. vom Luchs, in freier Natur kaum ansprechende Fotos möglich sind. Aufnahmeserien, wie beispielsweise die komplette Metamorphose von Schmetterlingen, sind in einem überschaubaren Zeitraum nur unter

kontrollierten Bedingungen machbar. Während früher die dokumentarische Fotografie den größten Raum einnahm, gewinnt seit einigen Jahren die künstlerisch, ästhetische Darstellung unserer Motive immer mehr an Bedeutung.

Naturfotografie ist heute zu einem großen Anteil auch Reisefotografie. Viele unserer Naturfotos entstehen aber direkt vor unserer Haustür. Liegen in unserem Einzugsbereich doch der Schwarzwald, Kaiserstuhl, Odenwald, südlicher Oberrhein, Hochrhein und der Bodenseeraum mit hervorragenden Arbeitsmöglichkeiten in vielfältiger Natur. Dazu kommen sehr interessante Bereiche in den benachbarten Gebieten Elsass und der Schweiz.

 

Welche Techniken und Methoden setzen wir ein?

Auch wenn wir eine Regionalgruppe der Gesellschaft Deutscher Tierfotografen (GDT) sind, beschäftigen wir uns ganz allgemein mit Naturfotografie.
 

Von der Landschaftsfotografie über die Aufnahme sehr scheuer Tiere mit Superteleobjektiv und Tarnversteck, bis hin zur Makrofotografie arbeiten wir mit vielfältigen Methoden. Diese komplexe Technik will beherrscht sein und liefert somit automatisch reichhaltig Stoff für den nötigen Erfahrungsaustausch. Wir fotografieren fast nur noch digital. Elektronische Bildbearbeitung, die Erstellung von Beamerpräsentationen und

 



Foto: Horst Helwig (größer)


hochwertigen Fotoausdrucken beschäftigen uns daher noch intensiv nach dem Fotografieren.


Welche gemeinsamen Aktivitäten haben wir?

Uns alle fasziniert die Natur und diese wollen wir auch als Gruppe erleben. Der Kern unserer gemeinsamen Aktivitäten sind regelmäßige Regionalgruppentagungen. Hier präsentieren wir unsere Bilder z. B. in Form von Vorträgen und intensivem Erfahrungsaustausch. Für die fotografische bzw. technische Weiterentwicklung jedes Einzelnen haben diese Vorträge manchmal auch Workshop-Charakter. Natürlich lassen wir dabei auch das gemütliche Beisammensein nicht zu kurz kommen.

 

Foto: Manfred Pfefferle


Mit unserer Website
www.gdt-rg13.de  betreiben wir eine Plattform, um uns nach außen zu präsentieren.

Darüber hinaus arbeiten wir derzeit an einem gemeinsamen Bildervortrag zur Natur in unserer Region und an einer Fotoausstellung (Beispiel Lünen 2006).

Über neue, aktive Mitglieder und Gäste freuen wir uns immer.
 
Wichtige Links:
Homepage der GDT
Satzung der GDT
Meinungsforum der GDT