Vortrag in Lörrach

Unser Südwesten - Intime Einblicke in die Natur

   
Fast ein Jahr dauerten die Vorbereitungen – und nun war es soweit: der Vortrag „Unser Südwesten – Intime Einblicke in die Natur“ feierte am Sonntag, den 24. Februar 2013 Premiere im Burghof in Lörrach.

Nicht nur die Mitglieder der GDT waren gespannt, wie´s wird. Nach eher zögerlichem Vorverkauf wollten schließlich auch noch an die 700 (!) Gäste im fast ausverkauften Burghof erfahren, was außer Amsel und Gänseblümchen sonst noch so alles zu finden ist in unserer Region. Mit Raritäten wie der Schwarzen Mörtelbiene, dem Wendehals oder der Bocksriemenzunge ließ sich das Publikum überzeugen, dass zwischen Bodensee und Vogesen doch noch so manches Kleinod verborgen ist.

Unsere Referenten Andreas Geh, Klaus Echle, Jürgen Wagner und Lukas Thiess stellten die vier Regionen Hegau-Bodensee, Schwarzwald, Rheinebene und den Kaiserstuhl (mit anderen Wärmeinseln) vor - jeder auf seine eigene Art und jeweils sehr gekonnt.
Reini Huber übernahm die Anmoderation. Außerdem konnte er dem Publikum mit seinen Erklärungen zu den Arbeitsfotos am Ende des Vortrages noch den ein oder anderen Lacher entlocken.

Eine besondere Erwähnung verdiente sich noch Wolfgang Veeser, der mit der Programmierung des Vortrags die zeit- und wohl auch nervenraubendste Aufgabe zu bewältigen hatte. Es ist sein Verdienst, dass aus den Bildern der rund 20 involvierten GDT-Mitglieder eine Show auf professionellem Niveau hervorging.

Auch Veranstalter Martin Schulte-Kellinghaus zeigte sich ob des unerwartet großen Interesses seitens des Lörracher Publikums hoch erfreut, wodurch er sich schon in seiner Einführung dazu hinreißen ließ, uns als Gruppe „junger“ Fotografen anzukündigen – was überwiegend nicht ganz der Wahrheit entspricht, uns aber wiederum sehr geschmeichelt hat!!!

Im Rahmen unserer Ausstellungseröffnung zum Thema „Wald“ wird auch das Publikum in Freiburg im November 2013 die Möglichkeit bekommen, sich von „Unserem Südwesten“ im Waldhaus verzaubern zu lassen.

Impressionen vom Vortrag gibt es hier - eine erste Pressestimme hier.