zurück

 

 
Wolfgang Isele

Herbst in Alaska

Bereits Mitte August beginnt in Alaska der Herbst mit seiner Farbenpracht. Die Tundra färbt sich tiefrot, die
Laubbäume werden goldgelb. In den nördlicheren Regionen ist die Farbenpracht allerdings recht schnell vorbei
wenn der erste Schnee fällt. Im südlicheren Teil Alaskas bleibt der Indian Summer etwas länger.

In der Tierwelt beginnt eine hektische Zeit. Alles versucht noch Vorräte zu sammeln oder genügend Winterspeck
anzufressen. Eichhörnchen legen Futterdepots an, die kleinen Pfeifhasen die  keinen Winterschlaf halten sammeln
noch eifrig Kräuter und Gräser um über den Winter zu kommen. Die Bären fressen jetzt mit Vorliebe Blaubeeren
wegen des hohen Zuckergehaltes und legen sich somit Fettreserven für den Winterschlaf an. Auch Dallschafe,
Karibus und Elche fressen sich satt, denn der Winter in Alaska ist lange und hart.

   
   
   

© Wolfgang Isele