zurück

 

 
Torsten Bittner
Lebensraum Sandmagerrasen

Vor unserem Umzug wohnten wir etwa 10 Jahren in und um Erlangen. Einer der naturschutzfachlich bedeutendsten Elemente ist dort Sand, klingt erst mal komisch, lässt sich aber einfach erklären. Erlangen, Nürnberg, Fürth und weitere Städte liegen in der fränkischen Sandachse, das ist das Einzugsgebiet der Rednitz und Pegnitz sowie der daraus entstehenden Regnitz aber auch der meisten zufließenden Flüsse. Hier wurden durch die natürliche Dynamik der Flüsse über Jahrtausende Sande ans Land gespült und später durch den Wind verdriftet. So entstanden hochwertvolle Lebensräume wie der Sandmagerrasen. Dieser zeichnet sich durch seine Nährstoffarmut, geringe Wasserverfügbarkeit und thermische Begünstigung aus. Dadurch konnten sich in diesem Lebensraum verschiedenste Arten in Mitteleuropa halten, welche zu Zeiten anderer Klimabedingungen eingewandert waren. Leider wurde der Wert dieser Sandfläche lange unterschätzt fielen Aufforstungen, Flächenverbrauch oder Überdüngung zum Opfer. Andere gingen durch Sukzession verloren, denn natürlicherweise existieren so offene Lebensräume in Mitteleuropa so gut wie nie dauerhaft. Sie entstanden durch die natürliche Dynamik der Flüsse und Stürme und wuchsen auch irgendwann wieder zu, allerdings entstanden sie auch immer wieder aufs Neue, wie ein sich immer wieder veränderndes Mosaik. Eine solche natürliche Dynamik existiert in Mitteleuropa nicht mehr.

Jedoch gibt es u.a. in Mittel- und Oberfranken noch einige Restflächen. Unter anderem deswegen, weil nicht wenige Flächen lange militärisch genutzt und so offengehalten wurden.Ein solches Beispiel ist im Tennenloher Forst im Reichswald zu finden. Die zum Naturschutzgebiet erklärten Flächen werden nun in großen Teilen durch Przewalski-Pferde offen gehalten. Diese dauerbeweideten Flächen sind eingezäunt, allerdings gibt es auch außerhalb und entlang der Wege sehr viel zu entdecken. Hochinteressante Tier- und Pflanzenarten sind hier zu finden. An vielen morgendlichen Ausflügen entstanden zahlreiche Bilder, insbesondere von Insekten, die ich nachfolgend zeigen möchte.

   

Glänzender Kanalkäfer

Schlichte Raubfliege

Wachtelweizen-Scheckenfalter

Tintenfleck-Weißling

Blutströpfchen

Goldraubfliege

Wachtelweizen-Scheckenfalter

Przewalski

Esparsetten-Widderchen

Hornklee-Glasflügler

Seidenraubfliege

Polyommatus icarus

© Torsten Bittner