zurück

 

 
Bruno Wägli
Leoparden im South Luangwa Valley

Im Juni 2015 hatte ich zusammen mit einem Foto-Freund Gelegenheit, an einer von Stefan Tüngler (GDT) organisierten Fotoreise ins South Luangwa Valley teilzunehmen. Obwohl natürlich jedes Wild willkommen war, hoffte ich doch auf gute Möglichkeiten, die scheuen Leoparden vor die Linse zu bekommen. Ich wurde nicht enttäuscht: An fast jedem der acht Tage begegneten wir diesem formidablen und nicht immer leicht aufzuspürenden Jäger. Oft wiesen Kadaver von Gazellen in Astgabeln oder Warnrufe von Pavianen auf die Präsenz eines Leoparden hin. Mit etwas Geduld zeigte er sich meist. Besonders eindrücklich waren auch die Möglichkeiten zu Nachtaufnahmen, die dank dem Einsatz von Suchschweinwerfern möglich wurden. Diese störten offensichtlich weder die Leos noch die allgegenwärtigen Hyänen.

Bruno Wägli (GDT)


© Bruno Wägli